HubSpot Hacks: Meine Tipps für deinen Marketing-Workflow

Entdecke sechs HubSpot Hacks, die deine Effizienz boosten! Vom Social Media Plugin bis zum KI-Assistenten – werde zum HubSpot-Hero und optimiere deinen Workflow.

Du möchtest deinen HubSpot-Alltag optimieren und mehr aus deinem Marketing- und Sales-Hub herausholen? Ich habe meine persönlichen HubSpot Hacks für dich zusammengetragen, die deine Effizienz steigern und deinem Workflow den Extraboost geben. Von der Meeting-Organisation bis hin zu deinem persönlichen KI-Assistenten ist für jeden HubSpot-User etwas dabei – steile Lernkurve garantiert!

 

Es ist Montagmorgen. Dein Kaffee ist warm, dein Kalender ist ein Kunstwerk der Organisation. Du bist bereit, die Welt zu erobern, oder zumindest den Start in die Woche zu meistern. Was jetzt noch fehlt sind die richtigen Tools, um all deine grandiosen Pläne in die Tat umzusetzen. Hier kommt HubSpot ins Spiel, die All-in-one-Plattform für Marketing, Sales, CRM und Kundenservice. Wie jedes umfassende Tool hat auch HubSpot seine geheimen Tipps und Tricks, die mehr Effizienz und Produktivität versprechen. Bereit, sie zu entdecken?

 

Hack 1: Tschüss Terminfindung, hallo Automatisierung

Vergiss die Zeiten, in denen du Meetinglinks versendet hast und nur beschränkt bestimmen konntest, wann das Meeting stattfindet. Oder noch schlimmer: Der langwierige E-Mail-Verkehr auf der Suche nach einem Termin, der für alle involvierten Personen passt. Mit diesem Hack kannst du passende Zeiten in deinem Kalender aussuchen und sie direkt per Mail versenden. Das Ergebnis? Meetings sind in nur zwei Klicks gebucht. Im Loom zeige ich dir, wie das Ganze funktioniert. Die Voraussetzungen: Du musst die HubSpot Sales Outlook Add-In installiert haben und dein:e Empfänger:in muss im CRM als Kontakt erfasst sein.

 

Hack-1_-Vorgeschlagene-Zeiten-einfügen-_2_

 

Hack 2: Der SEO-Zauberstab

Im Bereich SEO gibt es zahlreiche Instrumente: Search Console, Seobility, Sistrix, Semrush and the list goes on. Ich möchte diese hilfreichen Tools keineswegs schlechtreden, die Vergleiche zwischen den Tools sind jedoch meist mühsam und die Lizenzkosten steigen mit jedem neuen Tool. Daher meine Empfehlung: Das SEO-Tool von HubSpot, direkt integriert in deinen Marketing Hub. Das Beste daran? Du kannst Filter setzen nach Kategorie, Rolle, Dringlichkeit und technischer Schwierigkeit. So stellst du sicher, dass die SEO-Empfehlungen perfekt auf dich zugeschnitten sind. Die einzige Voraussetzung: Du musst die Search Console mit HubSpot verknüpfen, um loslegen zu können.

 

Hack-2_-SEO-Analyse-in-HubSpot (1)

 

Hack 3: Kontaktansicht à la Carte

Standardansichten für Kontakte in deinem CRM waren gestern. Der Zeitverlust beim Durchsuchen nach spezifischen Daten ebenfalls. Individualisiere die Kontaktansicht je nach Bedarf und Team, um schneller auf wichtige Informationen zuzugreifen. Beachte aber, dass für jede gewünschte Ansicht die entsprechenden Kontakteigenschaften und Gruppen vorhanden sein müssen. Diesen Schritt zeige ich dir in folgendem Video:

 

Hack-4_-Individuelle-Kontakt-Ansicht

 

Hack 4: Surfe – dein persönlicher Datenkurier

Realtalk: Manuelle Datenpflege ist mühsam, die Fehlerquelle hoch und die Datenaktualität nicht immer gewährleistet. Die Lösung? Die Integration mit Surfe (ex. Leadjet). Nachdem du die Lizenz gelöst hast, kannst du ganz einfach die Daten aus LinkedIn-Profilen in dein HubSpot-CRM überspielen. Das Beste? Surfe macht mit einem Klick die Mailadresse ausfindig. Die Integration ist ein echter Gamechanger, sowohl für Marketing als auch Sales. Du arbeitest effizienter und hast gleichzeitig eine höhere Datenqualität und geringere Fehlerquellen. Übrigens funktioniert Surfe auch mit weiteren CRM wie Leadjet, Salesforce und so weiter.

 

Hack-5_-Surfe-Integration

 

Hack 5: SMSM – Social Media sorglos managen

Warum solltest du dich durch mehrere Tabs quälen, wenn du direkt aus deinem Browser heraus posten kannst? Bisher lief die Planung von deinen Social Media Aktivitäten über den Marketing Hub oder du hast direkt auf der Plattform publiziert? Nach diesem Hack pflegst du Inhalte direkt in deinen Social Media Planner im Marketing Hub ein, ohne HubSpot überhaupt öffnen zu müssen. Die einzige Voraussetzung: Du musst das Social Plugin für Chrome installieren. Im Video zeige ich dir, wo das Plugin zu finden ist.

 

Hack-6_-Social-Plugin-für-Chrome (1)

 

Hack 6: ChatSpot – Dein virtueller KI-Assistent

ChatSpot ist der kostenlose KI-Assistent von HubSpot, der auf die Interaktion mit deinem HubSpot-CRM spezialisiert ist. Er kann direkt auf CRM-Daten zugreifen und gibt datenbasierte, personalisierte Empfehlungen ab. Im Unterschied zu ChatGPT kann er zudem Bilder generieren (basierend auf DALL-E-2) und kann browsen und somit Links abrufen. Es gibt unzählige Use Cases für ChatSpot, die folgenden nutze ich regelmässig: Kontakte erstellen und bearbeiten, Workflows erstellen, Firmendaten anzeigen und ähnliche Firmen finden, Blogbeiträge erstellen und passende Bilder erzeugen.

Im Video zeige ich dir, wie du einen Kontakt erstellen und ein YouTube-Video zusammenfassen lassen kannst. Bitte beachte, dass die KI primär auf Englisch geschult ist. Auch die Bedienung auf Deutsch ist möglich, es gibt jedoch Einschränkungen.

 

Hack-7_-ChatSpot

 

Das war eine geballte Ladung an Impulsen. Jetzt bist du dran: Dein Montagmorgen wartet, und mit diesen Hacks bist du mehr als gerüstet, um deinen Wochenstart zu meistern.

Du hast eine Frage zu den Hacks oder möchtest dich zu HubSpot austauschen? Ich freue mich auf eine digitale Kaffeepause!

 

Übrigens haben wir diese Hacks unter anderem an unserem letzten Spotlight-Webinar vorgestellt. Wenn du die Aufzeichnung dazu erhalten möchtest, kannst du hier das Formular ausfüllen.

 

Und jetzt wünsche ich dir einen guten Wochenstart!

 


Milena Kunz

Milena Kunz
Consultant
geschrieben am 14. November 2023

Themen und Trends

Was tut sich auf dem Markt? Welche Entwicklungen sind für unsere Zukunft entscheidend? Hier findest du eine Auswahl relevanter Trends – analysiert, argumentativ aufbereitet und pointiert formuliert.

Personal Branding 2.0: Wie KI deinen LinkedIn Auftritt revolutioniert
Datenbasiertes Marketing: So entscheidest du richtig
In 9 Modulen zum HubSpot-Profi: Onboarding im Fast Track