Hilfe, ich werde auf Google nicht gefunden!

28.10.2020

Hilfe, ich werde auf Google nicht gefunden!

Kunden finden in mehr als 90% der Fälle via Google. Ich bin sicher, dass auch du täglich etliche Fragen an Google richtest. Und trotzdem ist aus Unternehmenssicht oft die allgemeine Meinung vorherrschend, Kunden mit aufwändigen Marketingkampagnen suchen zu müssen. Für viele ist die Suchmaschine Google ein Buch mit sieben Siegeln. Auch für dich? Folge meinen vier Ratschlägen und tauche damit ein in die Welt von Google und Suchmaschinenoptimierung.

Lerne dein eigenes Suchverhalten kennen.

Ich persönlich habe Google anhand meines eigenen Suchverhaltens verstehen gelernt. Versuche doch künftig darauf zu achten, wie du selbst auf Google suchst und worauf du Wert legst, sei aufmerksam! Welche Wörter oder Wortkombinationen gibst du ein, wie viele und welche Suchergebnisse schaust du dir an? Und kennst du dich mit den unterschiedlichen Funktionen von Google aus? Nebst der Tatsache, dass du so dein Suchverhalten kennenlernst, wirst du dadurch auch lernen, noch effizienter auf Google zu suchen, beziehungsweise zu finden.

Überprüfe deinen Google myBusiness Eintrag regelmässig.

Damit kommen wir zum nächsten essentiellen Punkt, dem Google myBusiness Eintrag. Du hast noch keinen, oder weisst nicht was es ist? Dann ist jetzt höchste Zeit zu googeln und einen Eintrag zu erstellen! Einmal erstellt gilt es, diesen Eintrag regelmässig zu sichten und wenn nötig zu aktualisieren. Denn aus Kundensicht gibt es nichts Nervigeres, als wenn Öffnungszeiten, Kontaktangaben und Co. nicht aktuell sind. Grundsätzlich gilt: Mache auf dich aufmerksam, halte deine Kunden auf dem Laufenden und lerne sie durch Interaktion besser kennen.

BlogAd LinkedIn

Setze dich gezielt mit dem Thema SEO auseinander.

Good News: Damit hast du bereits begonnen. Das Thema Suchmaschinenoptimierung ist vielschichtig und eine der Paradedisziplinen, wenn es um digitales Marketing geht. Das oberste Ziel dabei ist es, die Sichtbarkeit deiner Website, deines Unternehmens in der Suchmaschine zu verbessern. Begriffe wie Ranking, Keyword und SERP-Snippet solltest du kennen, auch wenn du die tatsächlichen Optimierungsmassnahmen lieber einem Experten überlässt.

Integriere SEO in deinen Marketing-Mix.

Themen wie Suchmaschinen- und damit gemeint auch Website-Optimierung sollten keine einmaligen Angelegenheiten, sondern vielmehr fix in deinem Marketing-Mix integriert sein. Neben dem Suchverhalten deiner Kunden verändert sich auch der Google Algorithmus stetig, was wiederum laufende Anpassungen an deiner Website bedingt.

Du hast meine ersten drei Ratschläge befolgt und brauchst nun Hilfe bei der Integration in dein Unternehmen? Kein Problem, nimm gerne Kontakt mit mir auf!

Carol Vanhoutéghem
Carol Vanhoutéghem

Digital Marketing Senior Consultant

HubSpot Gold Partner Agency